Aktuelle Informationen

Stellenausschreibung des Amtes Eiderkanal

Beim Amt Eiderkanal mit Sitz in Osterrönfeld, Kreis Rendsburg-Eckernförde, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Beamtin/eines Beamten des gehobenen Dienstes bzw. einer/eines vergleichbaren Angestellten im Fachbereich I - Finanzen, Innere Dienste und Bauverwaltung neu zu besetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter "Aktuelles".

Zusätzliches Dokument

Dokumente ansehen

Aktuelles

 

Bürgermeisterbrief Mai 2016

Bild - Bürgermeisterbrief Mai 2016

Liebe Osterrönfelderinnen, liebe Osterrönfelder,

nachdem sich der April mit einem kurzen Winterintermezzo verabschiedet hat, rückt der Frühling jetzt nach. Nutzen Sie noch die Möglichkeit vergünstigte Eintrittskarten für das Freibad zu erwerben. Die Eröffnung wird am Freitag, den 27.05.2016 sein.

Sowohl, das von der Feuerwehr durchgeführte Osterfeuer, als auch das Aufstellen des Maibaumes durch die Siedlergemeinschaft waren gelungene Veranstaltungen und von der Bevölkerung gut besucht. So soll es sein und macht einen lebenswerten Ort aus. Vielen Dank an die Akteure, die solche Aktionen ehrenamtlich ausrichten.

Die Gremien der Gemeinde haben sich mit vielfältigen Themen befasst. So wird in diesem Jahr der Ostener Ring endausgebaut. Die Arbeiten werden in Kürze ausgeschrieben und danach dann ausgeführt. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan zur Erweiterung des Kanal-Cafés und zur Erstellung des Wohnmobilstellplatzes wurde beschlossen, so dass auch hier mit den weiteren Schritten in die Umsetzung gegangen werden kann. Ich freue mich, dass mit der Familie Eichstedt ein örtliches Unternehmen Verantwortung übernimmt und im Ort investiert. Ich wünsche viel Erfolg bei der Umsetzung.

In Sachen Schwebefähre hatte ich die Möglichkeit unsere gute alte Lady auf der Saatsee-Werft zu besichtigen und mich über den Schadenumfang zu informieren. Es ist sicher, dass der Stahlbau repariert oder ersetzt wird. Parallel dazu, soll die Maschinentechnik wie auch die Fahrschiene für den Oberwagen auf der Brücke nach nunmehr 20 Jahren Betrieb ebenfalls grundinstandgesetzt bzw. erneuert werden. Die Gemeindevertretung hat in der letzten Sitzung nochmals deutlich gemacht, dass mit dem Ausfall der Schwebefähre eine weitere Querung weggefallen ist. Dies kann nicht mehr toleriert werden. Wir setzen uns stark für die Einrichtung einer dauerhaften Fährverbindung ein, die nicht nur bei Ausfall oder bei Großveranstaltungen verkehren soll.

Am 01.05 wurde unsere Kirche im Ort nach den Renovierungsarbeiten eingeweiht. Dem Kirchenbesucher ergibt sich ein ganz neues, aber sehr gelungenes Bild. Die ersten Gottesdienste werden jetzt im Rahmen der Konfirmationen durchgeführt. In diesem Zusammenhang wünsche ich allen Konfirmierten für Ihre Zukunft alles Gute.

Am 02. Mai durfte ich Herrn Thomas Reicher zum 25-jährigen Dienstjubiläum auszeichnen. Eine lange Zeit, in der er für die Gemeinde Osterrönfeld im Rahmen seiner Tätigkeit auf dem Bauhof vielfältige Arbeiten durchführt. Daneben engagiert er sich auch schon über 20 Jahre als Wehrführer in unserer Gemeinde. Vielen Dank für seinen Einsatz im Rahmen dieser Funktionen.

Immer wieder werde ich angesprochen, dass sich Verkehrsteilnehmer nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen kümmern. Dadurch kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Ich appelliere von dieser Stelle an alle, sich selbst zu überprüfen und den Fuß vom Gas zu nehmen.

Die Leitschwellen im Kreisverkehr K75 zwischen Edeka und Aldi sind zunächst nur ein Provisorium, um zu erfahren, wie groß der Umfang für die, demnächst einzubringenden Signalnägel und der Abstand der Beschilderung sein soll. Es ist schon wunderlich, dass selbst ein solches Hindernis bereits überfahren wurde. Unglaublich!

Die Obdachlosenunterkunft am Grünen Kamp ist abgerissen. Jetzt geht es in die Umsetzung für den Neubau der Amts- bzw. Flüchtlingsunterkunft, denn nach wie vor stehen wir in diesem Bereich vor großen Herausforderungen. Die Verantwortung wird hier federführend vom Amt Eiderkanal übernommen. Seit Monaten ist unser Amtsvorsteher Raimer Kläschen gemeinsam mit der Amtsverwaltung hier gefordert und macht einen hervorragenden Job. Vielen Dank an alle, die sich hierbei einbringen und unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Bernd Sienknecht
(Bürgermeister)

transparent  


 

Gartenabfälle entsorgen

Hinweise und Informationen zu dem Thema "Gartenabfälle" sind dem folgenden Link und pdf-Dokument zu entnehmen
http://www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de/service/was-erledige-ich-wo_ratinfo_index__3_865_1_stichwort_detail.html

transparent

Weitere Informationen

  1. [PDF]  Dokument ansehen
 


 

Bericht der Aktion Ferienpass 2015

Bild - Bericht der Aktion Ferienpass 2015

35 Angebote von den Vereinen und Verbänden, einige Aktionen wurden 2 mal
und mehr angeboten, eine Aktion ging über 1 Woche. 4 Veranstaltungen in dem
je ein Bus gechartert wurde.
128 Ferienpässe wurden ausgegeben, davon 28 für das 2. Kind, 4 für das 3.
Kind, Rest 96 an einzelne Kinder /Jugendliche.
Es zeigt sich, dass der Ferienpass als Familienpass angenommen wird.
Leider fiel eine Aktionen wegen Verhinderung des Leiters aus.
Eine Aktion wurde mit einer anderen wegen geringer Teilnehmerzahl
zusammengelegt.

Es haben sich beteiligt:

Auf nach Afrika, AWO, Betreute Grundschule, Fam. Cordes, DRK, Freier
Jugendtreff, Hundeschule 4you, Freien Wähler, Förderverein der Aukamp
Schule, Förderverein Jugendfeuerwehr, IG Sportschützen, Jäger, OWG, OTSV,
Siedlerbund, TaBa con Fuico, SPD, Sozialverband, Kanalfreunde
Ein Sponsor hat wieder den Ferienpass-PIN 2015 ermöglicht.
Neben dem PIN konnten wir in diesem Jahr den Kindern zusätzlich eine
Notizblock/Stift mit dem Aufdruck Aktion Ferienspaß Osterrönfeld mitgeben.
Das war dank einer für diesen Zweck gebundenen Geldspende.
Eine zusätzliche Spendensammlung in Form von Give - aways, brachte den
Kindern und Jugendlichen ein zusätzliches kleines „Präsent“.
Wobei die Verteilung auf die einzelnen Aktionen wie immer etwas knifflig war.
Ich hoffe alle bedacht zu haben. Dank an Malte Göttsche, der dazu beigetragen,
dass es Give a ways gab.
Die Ausgabe 14 Tage vor Ferienbeginn und die Möglichkeit der „Buchungen“
6 Tage später, hat sich wieder bewährt. Der Versuch Massenbuchungen
vorzunehmen, hat in diesem Jahr nicht stattgefunden.
Die Ausgabe als Familienpass ist ein weiterer bewährter sozialer Beitrag der
Gemeinde, der hauptsächlich den Familien mit mehreren Kindern zu Gute
kommt.

Fast jede Aktion ist mittlerweile kostenpflichtig, das liegt zum Teil daran, dass
die Vereine an ihr Budget denken müssen, die Kosten sind im Allgemeinen
gestiegen und an der Vorgabe in den Zuschussrichtlinien der Gemeinde, die nur
bei Selbstbeteiligung von mind. 2€ einen Zuschuss gewährt.
Der Zuschuss von 10€ pro TN durch die Gemeinde, max. aber die die gesamten
Kosten minus TN – Beitrag, und dem Anteil von max. 300€ für entstandene
Buskosten, deckt die Gemeinde den größten Teil der Unkosten.
Es waren 2015 4000 € im Haushalt vorgesehen, die sind bis heute sind davon
1710€ verbraucht. Ausstehen noch 3 Angebote mit Bus a´300€ + Kostenanteil.
Geschätzt werden noch ca. 1700€ anfallen. Durch den Zuschuss der Gemeinde
sollte kein Verein mit seinem Angebot ins Minus gekommen sein. Gehen wir
von der gleichen Anzahl von Angeboten aus, ist auch für 2016 der Ansatz von
4000€ ausreichend. Eine geringfüge Erhöhung von 500€ ist empfehlenswert, da
mit zusätzlichen Angeboten, durch Wiedereinsteiger, und tlw. eine
Preissteigerung, erwartet wird.

Dadurch, dass wir den Druck des Passes immer noch gespendet bekommen,
sparen wir ca. 900€.

Auch in diesem Jahr hat die Gemeinde für alle Aktionen ein Versicherungspaket
abgeschlossen. Bernhard Assekuranz, Kosten120€ .
Der Vorteil: Spezialgebiet Kinder-Jugendarbeit, Freizeiten und
Ferienmaßnahmen.

Damit die Anbieter bei kostenpflichtigen Angeboten kalkulieren können, ist
eine Vorkasse, wie im Ferienpass aufgeführt, zu leisten, es wird dringend
empfohlen, dass die Vereine und Verbände davon auch Gebrauch machen.
Grundsätzlich war der Ferienspaß wieder ein gelungenes Angebot. Alle
Aktionen bilden als Einheit das Gesamtpaket Ferienspaß, die meisten
Veranstaltungen fanden den Zuspruch der Kinder und Jugendlichen.
Die privaten Anbieter, die Vereine und Verbände und die Gemeinde
Osterrönfeld haben es den Kindern und Jugendlichen möglich gemacht, einen
Teil ihrer Ferien mit Spaß, Freude und Erlebnisse besonderer Art zu verbringen.
Ohne die Vereine und Verbände, ohne die privaten Anbieter und die vielen
ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie den Zuschüssen der Gemeinde,
ist die Aktion Ferienspaß in der Form nicht durchführbar.
Die Planung 2016 läuft auch schon wieder. Im Januar/Februar wird ein erstes
Treffen der Aktivisten erfolgen.

Anregungen und Vorschläge nehme ich gerne entgegen, versuche diese
umzusetzen oder einzubauen.

gez. Ahrens
Manfred Ahrens
02.09.2015

transparent  


 

Vorläufiges Ergebnis des Bürgerentscheids in der Gemeinde Osterrönfeld am 07.06.2015

1. Zahl der Stimmberechtigten:    4.286 2. Zahl der Abstimmenden:   312 entspricht: 7,28 % 3. Zahl der abgegebenen Stimmzettel: 312 gütlige Ja-Stimmen: 118 entspricht: 37,82 ...  mehr »


 

Gebührenerhebung für die zentrale Schmutzwasserbeseitigung

Liebe Bürgerinnen und Bürger, anbei eine Information zur Gebührenerhebung für die zentrale Schmutzwasserbeseitigung des Abwasserzweckverbandes Wirtschaftsraum Rendsburg. Nähere Informationen ...  mehr »