Aktuelle Informationen

Stellenausschreibung des Amtes Eiderkanal

Beim Amt Eiderkanal mit Sitz in Osterrönfeld, Kreis Rendsburg-Eckernförde, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Beamtin/eines Beamten des gehobenen Dienstes bzw. einer/eines vergleichbaren Angestellten im Fachbereich I - Finanzen, Innere Dienste und Bauverwaltung neu zu besetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter "Aktuelles".

Zusätzliches Dokument

Dokumente ansehen

Aktuelles

 

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 39 "Nördlich der Dorfstraße, östlich Auredder und südwestlich Wehrautal"

Die Gemeinde Osterrönfeld hat die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 39 "Nördlich der Dorfstraße, östlich Auredder und südwestlich Wehrautal" beschlossen.



Mit dieser Planung wird das Ziel verfolgt, auf einer gemeindeeigenen Liegenschaft ein städtebaulich, sozial und funktional vielfältiges Wohnquartier mit ergänzenden sozialen und kleingewerblichen Nutzungen sowie Dienstleistungsangeboten und einem zentralen Quartierspark zu entwickeln.



Bedingt durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie sind öffentliche Veranstaltungen leider nicht in dem gewünschten Umfang möglich. Aus diesem Grund liegen die zwischenzeitlich ausgearbeiteten Vorentwurfsunterlagen vom 12.05.2021 bis 31.05.2021 in der Amtsverwaltung des Amtes Eiderkanal in Osterrönfeld, Schulstraße 36, Zimmer 14, während der Öffnungszeiten (montags, mittwochs und freitags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr) zur Beteiligung öffentlich aus.



Zusätzlich sind die Vorentwurfsunterlagen im Internet eingestellt.



Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder per E-Mail (m.nadolny@amt-eiderkanal.de) sowie während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben.



Die Vorentwurfsunterlagen finden Sie in den beigefügten Dateien zur Ansicht.


transparent  


 

Bürgermeisterbrief April 2021

Bild - Bürgermeisterbrief April 2021
© Jörg Wohlfromm

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachstehend möchte ich Ihnen eine kurze Zusammenfassung zu einem in unserem Amt wichtigen Thema geben:

Es ist schon einige Jahre her, als sich am 18. Oktober 2006 sieben Gemeinden zum Amt Eiderkanal zusammengeschlossen haben. Damals wurde ein öffentlich-rechtlicher Vertrag zwischen allen beteiligten Gemeinden geschlossen, der vorsieht, dass es sowohl in Schacht-Audorf als auch in Osterrönfeld einen Verwaltungsstandort mit jeweils einem Bürgerbüro gibt. Festgelegt wurde auch, dass Osterrönfeld Sitz des Amtes ist. So weit so gut.

Nun haben Sie es ja vielleicht schon den örtlichen Medien entnommen: Das Amt plant den Neubau eines Verwaltungsgebäudes im Amtsgebiet des Amtes Eiderkanal. Unter dem Tagesordnungspunkt „Beratung und Beschlussfassung über die langfristige Sicherstellung der Funktionalität der Amtsverwaltung“ hat ein Architekt die Neubaupläne vorgestellt. Die Bruttogrundfläche des Gebäudes soll ca. 3.600 qm betragen, in der Zeitung wurde nur von einer Nutzfläche von 2.100 qm berichtet – aber ohne Flure und Treppenhäuser gelangt man nicht in die Büros. Und Funktionsräume benötigt man in so einem Gebäude natürlich auch.

Der Architekt nannte keine Bausummen, aber nach ersten Einschätzungen dürften sich die Kosten für das Vorhaben incl. Grundstück, Technik, Mobiliar und Außenanlagen zwischen 12 und 15 Mio. EUR bewegen. Eine stolze Summe, von der Osterrönfeld anteilig ca. 40 % tragen müsste, sollte es zu diesem Vorhaben kommen.

Der Amtsausschuss hat gegen die Stimmen aller Osterrönfelder Amtsausschussmitglieder beschlossen, dieses Vorhaben weiter zu verfolgen. Der bestehende Vertrag von 2006 wurde dabei völlig ignoriert. Man will Fakten und ein großes Gebäude schaffen.

Die Fraktionen der Osterrönfelder Gemeindevertretung sind sich einig, diesem Vorhaben nicht zuzustimmen. Dabei stehen die folgenden Überlegungen im Vordergrund:
-    Der bestehende Vertrag zur Amtsgründung müsste neu verhandelt werden, da das Bauvorhaben des Amtes gegen wesentliche Inhalte verstößt
-    In Zeiten der Digitalisierung ist auch an zwei Standorten ein effizientes Arbeiten möglich
-    die Arbeitswelt ist nicht nur durch Corona im Wandel, manch einer wird zukünftig von zu Hause arbeiten können – hat man dann noch den derzeitigen Flächenbedarf?
-    was bringt uns eine mögliche Verwaltungsstrukturreform nach der nächsten Landtagswahl – werden Ämter zu größeren Einheiten zusammengelegt?
-    Das Verwaltungsgebäude in Osterrönfeld bietet Ausbaureserven, die genutzt werden könnten
-    Selbst wenn die beispielhaft 15 Mio. für das Gebäude zu 0% Zins finanziert werden sollten, würde das bei einer Laufzeit von 25 Jahren eine monatliche Rate in Höhe von EUR 50.000 bedeuten – viel Geld für ein kleines Amt.

Soweit zum Thema „Amtsneubau“, nun noch zu einem gemeindlichen Projekt: Die Gemeindevertretung hat auf ihrer letzten Sitzung beschlossen, auf der Fläche am Aukamp, die eigentlich aufgeforstet werden sollte, eine weitere Streuobstwiese anzulegen. Für eine Aufforstung war die vorgesehene Fläche letztlich zu klein. Durch schnelles Handeln unserer Bauhofmitarbeiter haben wir gerade noch genügend Obstbäume bekommen, die anschließend in Eigenleistung gepflanzt wurden. So entsteht ein weiterer Lebensraum für Tiere und Insekten in unserem direkten Umfeld. Herzlichen Dank für diesen Einsatz. Hoffen wir, dass die Bäume gut anwachsen und uns allen in den nächsten Jahren viel Freude bereiten.

Bleiben Sie gesund und genießen Sie den kommenden Frühling.

Herzliche Grüße    
 
Hans-Georg Volquardts
- Bürgermeister -

 

transparent  


 

Veränderungen der Schülerbeförderung ab dem 01.01.2021

Zum 01.01.2021 ist ein durch den Kreis Rendsburg-Eckernförde erarbeitetes neues Verkehrskonzept gestartet. Dem Kreis ist es gelungen, die amtsangehörigen Gemeinden im ländlichen Raum insgesamt besser an das neue ÖPNV-Liniennetz anzubinden und damit auch Schülerbeförderung weitgehend in den ÖPNV zu integrieren.

Zur erleichterten Suche der neuen Busverbindungen finden Sie hier die entsprechenden Busfahrpläne der Linien 764, 766 und 796 sowie zwei weiterer Zusatzbusse für die Schülerbeförderung im Amt Eiderkanal.

Wir sind bemüht Ihnen an dieser Stelle zeitnah die neuesten Pläne und Informationen zusammenzustellen. Dennoch können wir für die Pläne keine Gewähr übernehmen, da es immer zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Die aktuellste Version der Linien ist jederzeit im Routenplaner von NAH.SH einzusehen: https://nah.sh.hafas.de/bin/query.exe/dn#top


Für weitere Informationen, Kritik und Anregungen stehen Ihnen auch diese Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

  • nah.SH: 0431 66019449, E-Mail: kundendialog@nah.sh
  • ÖPNV Kreis RD: OEPNV@kreis-rd.de
  • Beschwerdemanagement: schulbus@amt-eiderkanal.de
     

Im nachstehenden Dokument finden Sie die Fahrpläne der Linien 764, 766, 796 sowie der Zusatzbusse.

transparent

Weitere Informationen

  1. [PDF]  Dokument ansehen
 


 

Vorläufiges Wahlergebnis der Gemeindewahl 2018. Die Zusammenfassung für Osterrönfeld

können Sie nachfolgendem pdf-Dokument entnehmen....  mehr »


 

Vorläufiges Wahlergebnis der Kommunalwahl 2018 Wahlbezirk 005 Osterrönfeld

...Wahllokal "AWO-Kindergarten Osterrönfeld" können Sie nachfolgenden pfd-Dokumenten entnehmen....  mehr »


 

Vorläufiges Wahlergebnis der Kommunalwahl 2018 Wahlbezirk 004 Osterrönfeld

...Wahllokal "Bürgerzentrum" können Sie nachfolgenden pdf-Dokumenten entnehmen....  mehr »


 

Vorläufiges Wahlergebnis der Kommunalwahl 2018 Wahlbezirk 003 Osterrönfeld

...im Wahllokal "Kühl's Gasthof" können Sie nachfolgenden pdf-Dokumenten entnehmen....  mehr »


 

Vorläufiges Wahlergebnis der Kommunalwahl 2018 Wahlbezirk 002 Osterrönfeld

...im Wahllokal "Feuerwehrgerätehaus" können Sie nachfolgenden pdf-Dokumenten entnehmen....  mehr »


 

Vorläufiges Wahlergebnis der Kommunalwahl 2018 Wahlbezirk 001 Osterrönfeld

...im Wahllokal "Aukamp-Schule" können Sie nachfolgenden pdf-Dokumenten entnehmen....  mehr »


 

Baumaßnahmen zum Ausbau des Glasfasernetzes in Osterrönfeld

Baumaßnahmen zum Ausbau des Glasfasernetzes

Das Glasfasernetz des Zweckverbands für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) wird nun auch in Osterrönfeld gebaut. Aktuell wird die ...  mehr »


Weitere Informationen finden Sie in unserem » Archiv.